Dienstag, 30. Mai 2017

Kratzede mit frischem saarländischen Spargel & Sauce Hollandaise ohne Ei


Kratzede, das sind in der Pfanne zerrupfte Pfannkuchen.
Zutaten für 3 Personen :
200 g - 250 g Dinkelmehl
3 Eier
2 kleine Schalotten
200 ml Milch
200 ml Sprudel
Mein Wildkräuterwürzmix
Pfeffer
1 Bund Schnittlauch

Spargel :
900 g Spargel
1 EL Zucker
1 EL Butter
Salz

Hollandaise ohne Eier :
250 ml selbstgekochte Gemüsebrühe
50 ml Riesling
100 g Butter 
 etwas Zitronensaft
 Sahne
 Salz
etwas geriebene Muskatnuss
Pfeffer
 2 EL Mehl

Zubereitung 

Kratzede : 
Den Schnittlauch putzen, waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Die Schalotten schälen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter goldgelb anbraten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

  Eier, Milch, Sprudel und Dinkelmehl in der Kitchen Aid zu einem glatten Teig verrühren. Mit meinem Wildkräutermix und Pfeffer abschmecken

  Die Schalottenwürfel und Schnittlauchröllchen unter den Teig rühren.


  Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und so viel Teig hineingeben, dass der Boden der Pfanne etwa 1 cm hoch bedeckt ist. Den Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun backen und anschl. in grobe Stücke zerreißen. Den restlichen Teig portionsweise wie beschrieben backen. 
Die fertigen Kratzede im vorgeheizten Backofen warm stellen.

Spargel :
Den Spargel sorgfältig schälen und die holzigen Enden abschneiden. Etwa gleich dicke Spargelstangen mit Küchengarn zu 3 gleichen Portionen bündeln. Reichlich Wasser, Salz, Zucker, Zitronensaft und Butter aufkochen. Den Spargel, je nach Dicke, etwa 12-18 Minuten im Salzwasser kochen. 
Der Spargel sollte ganz bedeckt sein.
Hollandaise :
 Butter in einem nicht zu großem Topf schmelzen.
 Anschließend das Mehl dazugeben und mit dem Schneebesen ordentlich verrühren, so dass es keine Klumpen gibt. Das Ganze kurz anschwitzen, aber nicht braun werden lassen.

Unter kräftigem Rühren nach und nach Gemüsebrühe und Riesling dazugegeben. Die Sauce wird schnell fest, deshalb ist das Rühren so wichtig ! 
Die Sauce kurz aufkochen und dann den Topf vom Herd nehmen.
Die Sauce mit Sahne und Zitronensaft verfeinern und mit den Gewürzen ordentlich abschmecken.
Meine Mutter macht immer noch etwas Senf an die Sauce Hollandaise, dass kann aber jeder für sich entscheiden. 
Den Spargel zusammen mit den Kratzede und Sauce Hollandaise auf Tellern anrichten.


Sonntag, 28. Mai 2017

Weisse Spargelcremesuppe


Spargelcremesuppe ist ein Klassiker zur Spargelsaison. 

Für diese Suppe könnt Ihr auch nach Belieben nicht mehr so ganz frischen Spargeln verwenden. Ich hatte Spargelköpfe, man kann auch Bruchspargel oder Spargel der Handelsklasse II verwenden. 
Wenn es Sonderaktionen gibt, dann schlage ich immer zu.

Zutaten für 4-6 Personen :
500 g weisser Spargel
700 ml Wasser
Zitronensaft
1 TL Zucker
1 TL Butter
Salz

200 ml selbstgemachte Gemüsebrühe
20 g Butter
30 g Mehl
100 ml Noilly Prat
200 ml Sahne
 Piment d'Espelette

Zubereitung :
 Die Spargelstangen schälen und die Enden zu 1/3 kürzen. Die Enden sowie die Schalen in einen Topf geben. Die Spargelstangen zur Seite legen. 




 Wasser, ein paar Spritzer Zitronensaft, Salz, Zucker und Butter zu den Spargelschalen geben. Alles aufkochen und bei kleiner Hitze zugedeckt etwa 15 Minuten langsam kochen lassen. 
Dann durch ein Sieb in eine Schüssel gießen.

 Den Spargelsud zurück in den Topf gießen und die Gemüsebrühe dazugeben. Die Spargel in den Sud legen und zugedeckt je nach Dicke 8-10 Minuten knapp weich kochen. Die Spargelstangen aus dem Sud heben, die Spargelköpfe ca. 3 cm lang abschneiden und zur Seite legen. Die restlichen Spargelstangen in dünne Scheiben schneiden. 
Den Sud in eine Schüssel gießen. 

 Im gleichen Topf die Butter erhitzen. Die Spargelscheiben darin andünsten, das Mehl darübersieben und kurz mitdünsten. Mit dem Sud und Noilly Prat ablöschen. Alles unter Rühren aufkochen. Die Suppe zugedeckt weitere 10 Minuten köcheln lassen.
 
Den Sahne beifügen und die Suppe möglichst fein mit dem Zauberstab pürieren. Anschließend noch durch ein feines Sieb gießen, um eventuell vorhandene Spargelfäden zu entfernen. Die Spargelcremesuppe mit Salz und Piment d'Espelette abschmecken.

Die Spargelköpfchen in die vorgewärmten Teller geben und mit der Cremesuppe auffüllen. Nach Belieben mit Schnittlauchröllchen garnieren. 

Sofort servieren.

Dazu empfehle ich einen gut gekühlten Weißwein mit einer leichten Säure ... Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder und Rivaner.

Hinweis :
Spargelcremesuppe sollte man nicht allzu lange aufbewahren, dann lieber einfrieren, wenn man sie nicht am nächsten Tag verzehren kann.


Samstag, 27. Mai 2017

Rhabarberkuchen vom Blech

 
Zutaten :
700 g  Rhabarber
300 g griechischer  Joghurt 3,8 %
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
5 Eier
350 g Zucker
1 EL selbstgemachter Vanillezucker
300 ml Sonnenblumenöl
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung :
Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Rhababer putzen, die faserige Haut abziehen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Backblech befeuchten, Backpapier einlegen und mit den Händen glattstreichen. 

Eier zusammen mit Zucker und Vanillezucker in die Rührschüssel der Kitchen Aid geben und 8 Min. schaumig rühren. Dann den Joghurt dazugeben, gut unterrühren. Mehl mit Backpulver vermischen und in die Rührschüssel sieben  und in den Teig einarbeiten. Zum Schluss das Öl gründlich unterrrühren. 

Den Teig auf das Backblech geben, vorsichtig glatt streichen und den Rhabarber darauf verteilen. Auf mittlerer Schiene im Backofen einschieben und ca. 35 - 40 Minuten backen, nicht länger. Der Kuchen sollte goldgelb sein. 

Den Rhabarberkuchen leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. 

Wer möchte kann den Rhabarberkuchen mit Sahne oder Vanilleeis servieren.

Donnerstag, 25. Mai 2017

Aprikosenmarmelade mit Holunderblütensirup


Eine Kombination, die unter Umständen ganz leicht süchtig machen könnte ! 
In diesen sommerlichen Tagen isst man gerne mal ein Stück Brioche mit frischer Aprikosenmarmelade.

Zutaten für 4-6 Gläser Marmelade :
1 kg küchenfertige, türkische Zuckeraprikosen
40 ml Holunderblütensirup
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung :
Die küchenfertigen Aprikosen in Würfel schneiden und in einen Topf einfüllen. Gelierzucker und Holunderblütensirup dazugeben, gut miteinander vermengen, den Deckel auf den Topf geben und für mehrere Std. durchziehen lassen.

Nach der Ruhezeit mit dem Zauberstab nicht zu fein aufmixen.

Die Masse zum Kochen bringen, dabei ständig mit einem Rührlöffel umrühren bis die Marmelade kocht, dann den Herd auf die kleinste Stufe stellen.
 Noch ca. 6-8 Minuten bei schwacher Hitze weiter kochen lassen, immer weiter rühren damit nichts am Topfboden anbrennt. An der Oberfläche bildet sich weißer Schaum, diesen mit einer Kelle abheben.

  Die noch heiße Aprikosenmarmelade in die vorbereiteten Gläser bis kurz unter den Rand einfüllen, sofort verschließen und abkühlen lassen.

Verschlossen, vor Wärme geschützt und trocken lagern. Nach dem Öffnen gekühlt lagern und innerhalb von ein paar Wochen genießen. Die selbstgemachte Aprikosenmarmelade hält sich mindestens ein Jahr.

 Die Aprikosenmarmelade ist nicht nur ideal zum Frühstück und zu Gebäck & Pfannkuchen, sondern auch eine perfekte Beilage zu gebratenem Schweinefleisch, Fisch, Saucen, Quark, Joghurt und Frischkäse. 

Dieser Inhalt ist geschützt. Sie können den Inhalt jedoch in sozialen Netzwerken mit Quellenangabe unter „(Quelle: https://www.lagourmeta.com/de/sussigkeiten-marmelade/aprikosenmarmelade-370.html)“ verlinken. Wenn Sie Texte, Bilder oder Inhalte aus www.lagourmeta.com verwenden möchten, beantragen Sie bitte eine Genehmigung unter: info@lagourmeta.com. Danke!
Dieser Inhalt ist geschützt. Sie können den Inhalt jedoch in sozialen Netzwerken mit Quellenangabe unter „(Quelle: https://www.lagourmeta.com/de/sussigkeiten-marmelade/aprikosenmarmelade-370.html)“ verlinken. Wenn Sie Texte, Bilder oder Inhalte aus www.lagourmeta.com verwenden möchten, beantragen Sie bitte eine Genehmigung unter: info@lagourmeta.com. Danke!
Zubereitungstipps :
Nach Belieben kann die Marmelade mit etwas Marillenbrand, Whiskey oder
Rum verfeinert werden.


Dienstag, 23. Mai 2017

Italienischer Nudelsalat mit Thunfisch, Büffelmozzarella & Tomatenpesto


Ein bisschen Urlaub auf dem Teller ... das gelingt mit diesem Rezept für einer der besten Sommer-Nudelsalate überhaupt !

Zutaten :
250 g Spirelli
250 g Mozzarella di Bufala = Büffelmozzarella
1 Glas Tonno all'olio d'oliva = Thunfisch i. Olivenöl
250 g Strauchtomaten
Schnittknoblauch
etwas Schnittlauch

Tomatenpesto :
50 g getrocknete Tomaten in Olivenöl
30 g Parmesan
20 g Basilikum
1 Knoblauchzehe
2 EL Aceto Balsamico di Modena
Salz
Chiliflocken

Zubereitung :
Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen. 
Abschrecken und abtropfen lassen.

Dann wird das Pesto zubereitet. Parmesan grob gehacken. 
Die Knochlauchzehe  schälen und ebenfalls grob hacken. Die Blätter vom Basilikum abzupfen, waschen und trocken schütteln. 
Die getrockneten Tomaten aus dem Öl nehmen, das Öl nicht wegschütten und ebenfalls grob hacken.

 Parmesan, getrocknete Tomaten, Knoblauch und Basilikum in ein hohes Gefäß geben und mit 4 EL Öl von den getrockneten Tomaten, Balsamico und 100 ml Wasser bedecken und zu einem Pesto pürieren. Das Ganze anschließend mit Salz und Chiliflocken würzen und abschmecken.

 Die Nudeln zusammen mit dem Tomatenpesto in eine Schüssel geben, gut miteinander verrühren und mindestens 30 Minuten abgedeckt ziehen lassen.

 Den Büffelmozzarella in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten waschen, trocken tupfen und anschließend klein würfeln.

Den Schnittknoblauch und Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden. Den Thunfisch abgießen.

 Zum Schluss die restlichen Zutaten zu den Nudeln geben, gut miteinander vermischen, etwas probieren und eventuell nochmal nachwürzen. 

Zum Verfeinern ...
 kann man noch geröstete Pinienkerne, Parmesanhobel, Oliven und Rucola dazugeben. 
 

Montag, 22. Mai 2017

Dattel ~ Dip




Dieser herrlich süß-pikante Dip gibt es zum Grillen.
Die Süße der Dattel und die Schärfe der Harissapaste bilden eine wunderbare Kombination. Der Dip schmeckt zu frischen Gemüsestreifen, Kartoffelröstis, Cracker, Steaks, als Crêpefüllung oder als Aufstrich auf frisch gebackenem Brot.


Zutaten :
400 g Philadelphia Klassisch 
200 g entsteinte Bio - Medjoul Datteln
1 TL Curry
1 TL Ananascurry
1 TL Harissapaste
Pfeffer
Zubereitung :
Die Datteln in Streifen schneiden und dann in feine, kleine Würfel.
Philadelphia in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken.
Curry, Ananascurry und die Datteln dazugeben und gut mit der Gabel vermischen. Harissapaste und Pfeffer nach Geschmack dazugeben.
Wer möchte kann auch noch etwas Salz und frisch gepressten Knoblauch dazugeben.

Tipp :
200 g Philadelphia kann man auch durch einen Becher Schmand ersetzen wenn man das möchte. Dann wird der Dip etwas cremiger.

https://www.israel-spezialitaeten.de/shop/koschere-lebensmittel-feines-zum-geniessen/datteln-und-dattel-produkte/1kg-bio-medjoul-datteln-detail

Sonntag, 21. Mai 2017

Stracciatella ~ Eis oder Buttermilch & Joghurt treffen Schokolade


Stracciatella ~ Eis ist die Versuchung mit Schokolade 😏

Zutaten für 8 Personen :
 600 g griechischer Natur-Joghurt
 100 ml Buttermilch
100 ml Sahne
1 Eiweiß
70 g feinster Zucker 
80-100 g feinschmelzende Lindt Zartbitter Création

Zubereitung :
Die Schokolade mit einem scharfen Messer klein hacken und zur Seite stellen. 
Sahne fast steifschlagen, unter rühren den Zucker u. das Eiweiß dazu geben. 

Die Buttermilch und den Joghurt in eine separate Schüssel geben und gut miteinander verrühren.

Dann wird die Sahne-Zucker-Mischung zur Joghurt-Buttermilch-Masse gegeben, alles gut miteinander verrühren. Zum Schluss ungefähr die Hälfte der Schokoladenstückchen unter die Masse heben.

 Alles in die Eismaschine füllen und das Programm starten, dass kann je nach Maschine 30-45 Minuten dauern. 10 Min. bevor das Programm zu Ende gelaufen ist, die restlichen Schokostückchen zur Eismasse geben, damit man noch gröbere Stücke im Eis hat.

In weniger als einer Stunde hat man ein leckeres Stracciatella – Eis zubereitet.

Zubereitung ohne Eismaschine :
Wie Oben beschrieben vorgehen, aber dann die ganzen Schokoladenstückchen in die Masse geben. Die fertige Masse in einen Behälter einfüllen und verschließen. Den Behälter für ein paar Stunden in den Tiefkühler stellen und ab und zu gut durchrühren um die Eiskristalle zu zerstören.


Samstag, 20. Mai 2017

Geflügelsalat mit Ananas & Mandarine


Zutaten für 4 Personen :
3 Hähnchenbrustfilets
das Weiße von einem Bund Frühlingszwiebeln
1 Zitrone 
 400 ml selbstgemachte Mayonnaise
1 TL scharfer Senf
1 Knoblauchzehe
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 TL getr. Chili
3 TL Sojasauce
1 Ananas 
1 Mandarine
1 Limette
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  
Ananascurry

Zubereitung :
Die Hähnchenbrüste von Fettresten befreien und mit der abgeriebenen Zitronenschale, dem Saft der Zitrone und schwarzen Pfeffer im Kühlschrank zwei Stunden marinieren. Danach die Hühnchenbrüste im Dampfgarer ja nach Größe ca. 15-20 Minuten garen. Herausnehmen, von beiden Seiten salzen, erkalten lassen und in feine Würfelchen schneiden.

Zur selbstgemachte Mayonnaise kommt dann noch Senf, Knoblauchzehe, fein gehackter Ingwer, Chili, Saft einer Limette, Sojasauce und das Mango-Chutney, das Ganze gut miteinander vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Ananascurry abschmecken. Das weiße der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und unter die Mayonnaise heben.

Die Ananas schälen in feine Stücke schneiden. Die Schale und das Weiße von der Mandarine entfernen und klein schneiden. Ggf. Mandarinen a.d. Dose verwenden. Hähnchen, Ananas und Mandarinen mit der Mayonnaise mischen, und den Salat im Kühlschrank 1-2 Std. durchziehen lassen.

Vor dem Servieren noch einmal abschmecken.

 

Freitag, 19. Mai 2017

Cremiges Vanilleeis das auf der Zunge nur so zergeht !

Schnell, einfach und zum dahinschmelzen 🍦
Eis geht immer ... da kann man nicht widerstehen !

Zutaten für 750 ml : 
1 Madagaskar - Vanilleschote
250 ml Bio - Milch
250 ml Bio - Sahne
100 g Feinster Back - Zucker
2 mittlere, ganze Eier
2 mittlere Eigelb

Zubereitung :

Die Vanilleschote mit den Fingern etwas durchkneten, dann der Länge nach aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen. Milch mit Vanillemark und der ausgekratzten Schote in einen kleinen Topf geben und die Sahne dazugießen.
Den Zucker einstreuen und aufkochen, dann die Vanilleschote entnehmen.

Eier und Eigelb mit einem Schneebesen in einer großen Metallschüssel verrühren. Die Schüssel auf ein heißes Wasserbad setzen, die heiße Vanillesahne unter ständigem Rühren zu den Eiern gießen. Die Masse über dem heißen Wasserbad dickschaumig aufschlagen. Die Ei-Sahnemischung bindet bei einer Temperatur von 75 bis 80° C.

Um die richtige Konsistenz zu überprüfen, einen Esslöffel durch die Masse ziehen, dann bläst man auf den Löffelrücken, wenn sich eine Rose bilden ist die Masse perfekt. Das nennt man "zur Rose abziehen".

Die Masse durch ein Sieb in eine Schüssel gießen und dann in die Eismaschine füllen. Die Maschine anschalten und je nach Anleitung ca. eine halbe Stunde cremig gefrieren. 

 Ohne Eismaschine :
Die fertige Masse in ein flaches gut verschließbares Gefäß einfüllen. 
Für ca. 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen, mindestens stündlich 1 x durchrühren damit sich keine Eiskristalle bilden.


Donnerstag, 18. Mai 2017

Erfrischendes Zitronensorbet ~ Sorbetto di limone


Es gibt nichts erfrischenderes als ein Zitronensorbet an heißen Tagen.

Zutaten :
4 BIO Zitronen
150 g Zucker
150 g Traubenzucker
2 frische Eiweiß

Zubereitung :
2 Zitronen waschen, trockentupfen und die Schale fein abreiben. 
600 ml Wasser, Zucker und Zitronenschale unter Rühren kurz aufkochen, bis der Zucker vollständig gelöst ist, die Hitze reduzieren und weitere 10 Minuten weiter köcheln lassen. Den Topf dabei immer wieder schwenken.
Dann den Sirup komplett abkühlen lassen.

Die Zitronen auspressen. 
Das Eiweiß steif schlagen und anschließend 30 g Puderzucker unterheben. Zuckersirup, Zitronensaft und Eischnee miteinander verrühren.  

Hinweis :
Eine extra frische Note erhält das Zitronensorbet, wenn man einige Blätter grob gehackte Minze oder Zitronenmelisse unterhebt. Oder man nimmt einige Blätter zusammen mit 2-3 EL Zitronensaft und püriert sie fein und hebt sie unter. Anstatt der Minze kann man auch Basilikum verwenden.

Variante ohne Eismaschine :
Die Masse entweder in eine Metallschüssel geben und 2-3 Stunden gefrieren lassen. Alle 30 Minuten mit dem Schneebesen gründlich durchrühren.  

Variante mit Eismaschine :
Die Masse in die Eismaschine füllen und darin fertig stellen.

Tipp :
Eine Kugel Sorbet in ein Sektglas geben und mit eiskaltem Prosecco, Sekt oder Champagner auffüllen. 

Extra Tipp :
Anstatt mit Wasser kann man das Sorbeit auch mit einem spritzigen Weißwein herstellen. 


Mittwoch, 17. Mai 2017

Kräutersirup mit grünem Tee


Zutaten :
1 Hand voll Zitronenmelisse
1 Hand voll Zitronenverbene
1 Hand voll Nana Minze
2 EL grüner Tee
4 BIO Zitronen
4 EL Zitronensäure
2500 ml Wasser 
1800 g Zucker

Zubereitung :
Die Kräuter waschen, etwas klein zupfen und in einen sehr großen Topf geben. Die Zitronen abwaschen, schälen und auspressen. Zitronensaft, grüner Tee und die Zitronenschale zu den Kräutern in den Topf geben. Die Zitronensäuere und das Wasser hinzugeben und das Ganze einmal kurz aufkochen.

Diesen Ansatz 1-2 Nächte abgedeckt ziehen lassen.

Nach 2 Tagen wird der Ansatz abgesiebt. Tee, Stängel, Blätter und Zitronenreste entfernt. Die Flüssigkeit und den Zucker in einen Topf geben und wgut miteinander vermischen. Das Ganze aufkochen und 15 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Den noch heißen Sirup in die vorbereiteten Flaschen / Gläser füllen, sofort verschließen und abkühlen lassen.
 
Haltbarkeit :
Kühl und dunkel lagern, dann hält sich der Sirup bis zu einem Jahr. 

Den geöffneten Sirup im Kühlschrank aufbewahren. 

Tipp : 
Man kann auch noch einen Teil Holunderblüten, Zitronen,- oder Bergthymian, Salbei / Ananassalbei und Apfelminze dazugeben. 

Verzehr :
Für Limonade gibt man im Verhältniss 1:7 eiskaltes Wasser oder Mineralwasser dazu und ein paar Eiswürfel. Entweder pur oder mit einem Spritzer Zitrone genießen.


Dienstag, 16. Mai 2017

Pellkartoffeln mit Leinöl & Wildkräuterquark


Lecker und gesund !

 Leinöl ist flüssiges Gold ...
 kaltgepresstes Leinöl ist ein wahres Multitalent, die Alpha-Linolensäure im Leinöl (Omega-3-Fettsäure) wirkt schmerzstillend,  entzündungshemmend und reguliert außerdem den Blutdruck langsam herunter. 

Alpha-Linolensäuren besitzt eine Schutzwirkung und senken das Risiko koronarer Herzkrankheiten, beugt Gefäßverstopfungen vor und senkt die Blutfettwerte.
Zur allgemeine Vorsorge sollten man 2 EL Leinöl täglich zu sich nehmen.
Man kann das Leinöl einfach pur essen oder man mischt es seinen Speisen unter. Es ist ideal für die kalte Küche – Müsli, Dips, Pesto, Salatsaucen oder zum Verfeinern von Suppen. 
Zutaten für 4 Personen :
1 kg festkochende Kartoffeln
1 EL Kümmel

Wildkräuterquark :
500 g Magerquark
200 ml Sahne
Kräutersalz
eine Hand voll gemischte Wildkräuter : 
Knoblauch-Rauke
Giersch
Sauerampfer
 Löwenzahn
Bärlauch
Gundelrebe
Taubnessel
Sauerklee
Schnittlauch 
Petersilie


Zubereitung :
Die Kartoffeln gründlich waschen. Kartoffeln und Kümmel in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und zugedeckt aufkochen, bei mittlerer Hitze zugedeckt 20-25 Minuten kochen.  

Inzwischen Quark und Sahne in einer Schüssel miteinander verrühren und mit Kräutersalz abschmecken.

Die Wildkräuter kurz mit kaltem Wasser überbrausen, etwas verlesen, fein schneiden und in den Quark geben.

Die Pellkartoffeln schälen und in einem Teller mit Wildkräuterquark anrichten. Und zum Schluss Bio - Leinöl darüberträufeln. 

Montag, 15. Mai 2017

"Low Carb" Brokkoli ~ Hackpfanne mit Tomaten


Schnelles, preiswertes Mittagessen !

Zutaten für 3 Personen :
  500 g  Brokkoli
500 g Rinderhackfleisch
1 EL Bio-Kokosöl zum Anbraten
1 dicke Zwiebel
4 Strauchtomaten
2 EL Tomatenmark
3 Frühlingszwiebeln
2 EL Schnittknoblauch
150 g Schmand
schwarzer Pfeffer
Pul Biber  

Zubereitung :
Die Brokkoliröschen in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten bissfest garen, mit einer Schaumkelle herausheben und in Eiswasser tauchen.

Die Zwiebel fein würfeln, die Tomaten waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln und den Schnittknoblauch putzen, halbieren in feine Streifen schneiden, waschen und gut abtropfen lassen.
 
 Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebeln anbraten mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Das Tomatenmark einrühren und dann die Tomatenwürfel zum Hackfleisch geben. Das Ganze ca. 5-6 Minuten köcheln lassen und erst dann die Brokkoliröschen, den Schnittknoblauch und die Frühlingszwiebeln unterheben. 
Die Brokkoli-Hackfleisch-Pfanne mit Schmand vermengen, Pul Biber dazugeben und sofort servieren, wer möchte kann auch noch etwas geriebenen Gouda darüber streuen.
 
Oben mein Low Carb - Teller ... meine Familie isst die Brokkoli ~ Hackpfanne mit Tomaten lieber mit Maccheroni, sie möchten sich nicht Low Carb ernähren. 
Mein Mann 1 x mit Käse und meine Tochter lieber ohne Käse 😏



Samstag, 13. Mai 2017

Hähnchensaté ~ Spieße mit Erdnusssauce & Jasminreis


Zutaten für 4 Personen :
je 100 g Schnitzel aus Hähnchenbrust
Salz
Holzspieße

Sauce :
180 g Erdnussbutter mit Erdnuss-Stückchen
 300 ml Cocosnussmilch
 4 EL Sesamöl
2-3 TL rote Currypaste
2-3 EL Sojasauce
Saft einer Limette
Salz

Zubereitung :
Die Hähnchenschnitzel etwas plattieren und in ein passendes Gefäß legen. 

Die Hähnchenschnitzel von beiden Seiten mit Salz würzen und dann mit der Chili-Knoblauch Sauce einreiben, abdecken und für einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Ich lege das Fleisch meist am Abend zuvor ein.

Bevor wir beginnen werden die Spieße 1 Std. in kaltem Wasser eingeweicht.

 Die vorbereiteten Hähnchenschnitzel aus der Marinade nehmen und vorsichtig auf die Spieße stecken.


Den Kontaktgrill KG 2020 von Rommelsbacher vorheizen. Die Spieße auf den Grill legen und solange grillen bis sie gar sind.



In der Zwischenzeit kann man den Jasminreis im Reiskocher anschalten und die Sauce zubereiten.

Alle Zutaten für die Sauce in einen kleinen Topf geben, langsam erhitzen und ggf. mit etwas Salz abschmecken. 

Die Hähnchensaté ~ Spieße mit Erdnusssauce und Jasminreis servieren.